Garteninspiration für nährstoffarme Böden

Garteninspiration für nährstoffarme Böden

Pflanzen brauchen Wasser und Nährstoffe, um wachsen zu können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man auf nährstoffarme Böden keine Hecken pflanzen kann. Haben Sie einen nährstoffarmen Gartenboden? Dann helfen wir Ihnen gerne mit etwas Garteninspiration für nährstoffarme Böden. Mit den passenden Heckenpflanzen können Sie sogar auf einem nährstoffarmen Gartenboden eine schöne Hecke wachsen lassen. Für einige von Ihnen ist es vielleicht überraschend, wie vielseitig das Heckenpflanzen-Angebot für nährstoffarme Böden wirklich ist. Viele Heckenpflanzen, die für nährstoffarme Böden geeignet sind, sind blühende Heckenpflanzen, die im Winter ihre Blätter verlieren. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einer Gartenhecke sind, die für etwas mehr Privatsphäre sorgen kann, dann gibt es auch zahlreiche Heckenpflanzen, die keine Probleme mit einem nährstoffarmen Boden haben.

Heckenpflanzen für nährstoffarme Böden

Zugegebenermassen muss man sagen, dass Hecken, die für mehr Privatsphäre im Garten sorgen können, und die gut auf einem nährstoffarmen Gartenboden wachsen können, nicht so oft vorkommen, es gibt sie aber trotzdem. Die normale Stechpalme ist zum Beispiel eine immergrüne Heckenpflanze mit wunderschönen Blättern und mit schönen Früchten, die auf einem wasserdurchlässigen, nährstoffarmen Boden gut wachsen und gedeihen. Durch den eher langsamen Wuchs der Stechpalme dauert es jedoch etwas länger, bevor sie hoch genug gewachsen ist, um auch tatsächlich Ihre Privatsphäre schützen zu können. Sie können aber zum Beispiel auch eine Fertig-Hecke pflanzen, die bereits eine gute Höhe erreicht hat. Auch der Efeu ist eine pflegeleichte, immergrüne Heckenpflanze, die keine Probleme mit einem nährstoffarmen Boden hat. Ein weiterer Vorteil des Efeus ist, dass er einen ziemlich schmalen Wuchs hat. Also auch in einem relativ kleinen Garten mit einem nährstoffarmen Boden gibt passende Heckenpflanzen.

Heckenpflanzen für nährstoffarme Böden
Hecken auf nährstoffarmen Böden

Andere Hecken, die für nährstoffarme Böden geeignet sind, sind die Heckenrose und der eingriffelige Weissdorn. Diese blühenden Heckenpflanzen kennzeichnen sich dadurch, dass sie schöne Blüten und scharfe Dornen haben, dadurch sind sie – genauso wie die Stechpalme – nicht nur wunderschön, sondern sie können auch gut als Teil einer einbruchhemmenden Hecke dienen. Die Heckenrose bekommt nach ihrer Blütezeit sogar farbenfrohe, essbare Früchte, die besonders von Vögeln gerne gefressen werden. Der Fingerstrauch, der weisse, gelbe oder rote Blüten haben kann, ist auch eine schöne, blühende Hecke in einem Garten, der einen nährstoffarmen Boden hat. Wenn es schwer ist, um eine Auswahl zu treffen, dann können Sie auch eine gemischte Hecken nehmen, Sie können dann zum Beispiel die gemischte Fingerstrauch-Hecke nehmen. Auch der rote Hartriegel kann für etwas mehr Farbe in einem nährstoffarmen Boden sorgen, aber das liegt nicht nur an seinen weissen Blüten; im Herbst zeigt er nämlich seine dekorativen, roten Zweige.

Möglichkeiten für Hecken auf nährstoffarmen Böden

Möglichkeiten für Hecken auf nährstoffarmen Böden

Wenn Sie einen Garten haben mit einem nährstoffarmen Boden, dann können Sie drei Sachen machen: den Gartenboden mit Kompost verbessern, passende Pflanzen aussuchen oder beides zusammen. Das Pflanzen einer Hecke auf einem nährstoffarmen Boden ist also sicher nicht unmöglich. Schauen Sie sich jetzt unser online Angebot doch einmal genauer an, Sie werden bestimmt passende Heckenpflanzen für Ihren Garten finden, denn unser Angebot ist groß und vielseitig. Unser Preis-Leistungs-Verhältnis ist übrigens ausgezeichnet, denn bei uns bekommen Sie hochwertige Heckenpflanzen zu einem fairen Preis. Überzeugen Sie sich jetzt von unserem ausgezeichneten Service und von unserem schnellen Lieferservice!